IGF Kastanienwald e.V.

 

Rückblick 2015

Kurs Balance und Harmonie im Sattel 

Der Kurs wurde von Susanne Kronenburg geleitet und baute auf den Grundlagen von Centered Riding auf.

An zwei aufeinander folgenden Sonntagen wurden Fragen in Theorie und Praxis behandelt:

-Wie finde ich im Sattel zu mehr Leichtigkeit und Balance?

-Wie bewegt sich mein Pferd?

-Wie verfeinere ich meine Hilfengebung?

Verblüffende und einleuchtende Erfahrungen konnten sowohl die Reiter/innen als auch ihre Pferde machen.


Hessische Islandpferdemeisterschaft

Auf der HIM auf dem Hirtenhof in Wehrheim trafen sich Vereinsmitglieder, zum Anfeuern der am Wettkampf beteiligten Mitglieder, aber auch zum geselligen Beisammensein nach den Veranstaltungen.

 

Reiterrallye am Kastanienwald

Während einer sportlich-vergnüglichen Reiterrallye, die von unseren Vereinsmitgliedern vorbereitet und organisiert wurde, konnten sich Reiter/innen und ihre Pferde in unterschiedlichsten Disziplinen messen. Sowohl ein Parcours in der Reithalle, als auch Rätselraten auf der Strecke, oder aber "wie transportiert man ein rohes Ei während eines Ritts?" bereiteten allen Beteiligten viel Spaß. 


Zirkuslektionenkurs mit Annika Wiescher

Am Pfingstwochenende war der Zirkus los. Bereits zum zweiten Mal nahm sich Annika Zeit, mit ambitionierten Reitern und motivierten Pferden einen Kurs unter dem Motto Zirkuslektionen und Bodenarbeit durchzuführen. Nach einer kurzen Theorie-Einführung und Vorstellungsrunde ging es an die Praxis.

In Zweier-Gruppen eingeteilt, wurde erst ausgiebig aufgewärmt und gedehnt. Danach wurden wir und unsere Ponys in Übungen wie Zauberzügel, Dance, Smile, Teppich ausrollen, Podest oder Kopfschütteln eingewiesen. Ebenso wurde "schau weg!", apportieren, spanischer Gruß und spanischer Schritt geübt. Maren versuchte sich mit Tamin (ist eigentlich der isländische Ausdruck für Streber?) am Kompliment.

Auch wenn einige der Teilnehmer seitdem ihre Ponys nicht mehr hinter den Ohren putzen können, ohne dass von diesen ein freundliches "No No" angeboten wird, danken wir Annika für die Ausführliche Anleitung und Unterstützung. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung.